Pädagogisches Konzept

„Jedes Kind ist anders und jeder ist besonders!“ - Dies ist der Leitgedanke der neuen Schulform.

Unterricht 3Es geht darum, für jedes Kind ein Lernangebot zu machen, das seine individuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten berücksichtigt.

Unser Schule arbeitet deshalb mit mehreren Methoden daran, die individuelle Förderung jedes Kindes zu erreichen:

  • offene Unterrichtsmethoden
  • kooperative Arbeitsformen
  • differenzierte Arbeitsmaterialien
  • individuelle Förder- und Forderangebote

So können die Schülerinnen und Schüler in ihrem eigenen Tempo und entsprechend ihrer Begabungen lernen.

DiffraumDurch die Einrichtung von Differenzierungsräumen und Selbstlernplätzen können einzelne Schülerinnen und Schüler phasenweise den Unterricht verlassen und eigenständig Aufgabenstellungen bearbeiten. In den Lernbürostunden arbeiten die Schülerinnen und Schüler eigenverantwortlich mit Material in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Begleitet werden diese durch den Lernbegleiter. Hier dokumentieren die Schülerinnen und Schüler ihren Lernprozess und arbeiten darauf hin, ihr Lernen selbstständig zu planen.

Auch die Lehrerrolle ist verändert. Die Lehrkraft, die die Schülerinnen und Schüler über mehrere Jahre kennt, wird mehr und mehr zum Lerncoach und Lernberater.

Termine

Termine im September:

27.09. Schulkonferenz (19 Uhr)
12.09. - 23.09. Betriebs- und Oberstufenpraktikum

19.09. - 23.09. - Sportfahrt des Jg. 8
 

Termine im Oktober:

19.10. Meet & Code - Projekt
31.10. beweglichen Ferientag
 

Termine im November:

10.11. Beratungstag
10.11. Hochschulinformationstag für die Q2
18.11. - Veranstaltung "Wegweiser für Eltern von Viertklässlern" (16.00 / 19.00 Uhr in der Bürgerhalle)
21.-22.11. - Projekttage
26.11. - Tag der offenen Tür (10.00-13.00 Uhr)