Umgang mit Verschiedenheit

Verschiedenheit1Ein wunderbares Gedicht, das - ausgehängt in Einrichtungen, gelesen im Internet - eine wichtige Frage beantwortet:

WAS IST NORMAL?

Normal

Lisa ist zu groß

Anna zu klein

Daniel ist zu dick

Emil ist zu dünn

Fritz ist zu verschlossen

Flora ist zu offen

Cornelia ist zu schön

Erwin ist zu hässlich

Hans ist zu dumm

Sabine ist zu clever

Traudel ist zu alt

Theo ist zu jung

Jeder ist irgendetwas zu viel

Jeder ist irgendetwas zu wenig

Jeder ist irgendwie nicht normal

Ist hier jemand, der ganz normal ist?

Nein, hier ist niemand, der ganz normal ist.

Das ist normal.

Für uns ist es völlig selbstverständlich, dass alle Menschen verschieden sind. In keiner Klasse, an keiner Schule, egal welcher Schulform sitzen Schülerinnen und Schüler mit denselben Bedürfnissen und Talenten. Der Vorteil der Gesamtschule ist, dass wir uns dessen bewusst sind und dies auch nicht erwarten. Jeder darf hier so sein wie er ist und in seinem Tempo lernen. Differenzierte Aufgabenstellungen und Arbeitsmaterialien, die verschiedene Lernwege ansprechen, sind für uns genauso selbstverständlich wie die Tatsache, dass alle Menschen verschieden sind.


Verschiedenheit3Verschiedenheit4

Termine

Termine im Januar:

17.01.22 Zeugniskonferenz Teil I
Unterrichtsschluss nach Mensabetrieb

18.01.22 Zeugniskonferenz Teil II
Studientag - kein Unterricht vor Ort

25.01.22 - Informationsabend für Eltern 
neuer Jahrgang 5 um 19.00 Uhr

28.01.22 Zeugnisausgabe
Unterrichtsschluss um 10.30 Uhr

31.01.22 - Pädagogische Konferenz
ganztags - unterrichtsfrei

Termine im Februar:

ab 01.02.22 - Voranmeldung für die Oberstufe

14.02. - 18.02.22
Anmeldewoche für neuen Jahrgang 5 und Oberstufe

25.02.22 - Ausgleichstag
28.02.22 - Rosenmontag
beweglicher Ferientag