Mathematik

Im Kernlehrplan des Landes Nordrhein-Westfalen ist festgelegt, dass Schülerinnen und Schüler im Mathematikunterricht

  • Erscheinungen aus Natur, Gesellschaft und Kultur mit Hilfe der Mathematik wahrnehmen und verstehen (Mathematik als Anwendung)
  • mathematische Gegenstände und Sachverhalte, repräsentiert in Sprache, Symbolen und Bildern, als geistige Schöpfungen verstehen und weiterentwickeln (Mathematik als Struktur)
  • in der Auseinandersetzung mit mathematischen Fragestellungen auch überfachliche Kompetenzen erwerben und einsetzen (Mathematik als kreatives und intellektuelles Handlungsfeld).

Diese mathematische Grundbildung wird durch das Zusammenspiel fachbezogener Kompetenzen erlangt, die sich in prozessbezogene und inhaltsbezogene Kompetenzen aufteilen:

Bildschirmfoto 2015-11-02 um 09.34.46

 

 

 

Mathewerkstatt

Um diese Kompetenzen zu vermitteln, arbeiten wir mit der mathewerkstatt. Das Lehrwerk bietet den Schülerinnen und Schülern in Kombination mit dem Materialkoffer die  Möglichkeit, Mathematik handelnd zu erfahren. Des Weiteren sind die Themen immer an Sachgebiete aus dem Alltag der Schülerinnen und Schüler geknüpft. So lässt sich Mathematik als Anwendung für die Schülerinnen und Schüler verstehen und erklären.

Um Inhalte und Themen zur erarbeiten und die entsprechenden Kompetenzen zu erlangen, gehen wir in fünf Schritten vor.

Im ersten Schritt, dem Einstieg, werden die Schülerinnen und Schüler an das Thema und die Kernfragen herangeführt.

Im zweiten Schritt erkunden die Schülerinnen und Schüler Probleme, gehen beim Lösen eigene Wege und erarbeiten Zusammenhänge.

Anschließend werden die Erkenntnisse systematisiert und im Wissensspeicher geordnet.

Im Schritt des Vertiefens werden Erkenntnisse wiederholt, trainiert, vernetzt und erweitert. Hier können die Schülerinnen und Schüler auf unterschiedlichen Niveaus arbeiten.

Am Ende eines Themas können die Schülerinnen und Schüler ihre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten mit Hilfe der Checkliste überprüfen und sich auf die Lernchecks vorbereiten.

Das Bearbeiten der Checkliste findet häufig in den Lernbüro-Stunden statt und unterstützt die Schülerinnen und Schüler im Prozess ihres selbstständigen Arbeitens.

 

Termine

Termine im Mai:

16.-20.05.: Jahrgang 8: Stufenfahrt Ostsee

17.05.: Jahrgang 10: ZP Mathematik

19.05: ZP Nachschreibtermin Deutsch

23.-25.05.: Jahrgang 6: Gemeinschaftstage Schloss Dankern

24.05.: ZP Nachschreibtermin Englisch

25.05.: ZP Nachschreibtermin Mathematik

27.05.: bewegl. Ferientag – unterrichtsfrei

30.05.-03.06.: Jahrgang 8: Stufenfahrt Nordsee/NL

31.05.: Jahrgang 5: Zoofahrt Münster (5a, 5c)

 

Termine im Juni:

01.06.: Jahrgang 5: Zoofahrt Münster (5d)

03.06.: Jahrgang 10: ZP Notenbekanntgabe

07.06.: Jahrgang 10: Zeugniskonferenz

08.-10.06.: Präventionstage

10.06.: ZP 10 mündlich

13.06.: Jahrgang 10: Mottotag

13.-15.06.: Jahrgang 8: Berufsfelderkundungstage

14.06.: Jahrgang 5: Zoofahrt Münster (5b, 5e)

14.06.: Zeugniskonferenzen nachmittags

15.06.: Zeugniskonferenzen ganztägig – unterrichtsfrei

17.06.: Unterrichtsschluss nach der 4. Stunde – ab 11.30 Uhr: Jahrgang 10: Klassenentlassfeiern mit Zeugnisausgabe

21.06.: Kennenlernnachmittag für die neuen 5er: 14:30 - 16:00 Uhr in der Mensa

23.06.: School’s out ab 09.30 Uhr

24.06.: Zeugnisausgabe – Unterrichtsschluss nach der 3. Stunde

27.06.-09.08.: Sommerferien