*** Informationen zum Schuljahresbeginn 2020/21 ***

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

am kommenden Mittwoch, 12.08.2020, startet das neue Schuljahr unter besonderen Bedingungen. Das Ministerium hat für den Schulstart Vorgaben gemacht, die unter www.bildungsportal.nrw.de veröffentlicht sind.

Die Schule hat in den letzten Wochen ein Hygienekonzept entwickelt, um möglichst allen einen sicheren Start in das Schuljahr zu ermöglichen. Nun kommt es darauf an, dass alle sich anstrengen, Regeln zu beachten und Verantwortung für ein gemeinsames Miteinander zu übernehmen.

Wir fassen die wichtigsten Informationen hier zusammen:

Schulstart für den neuen Jahrgang 5
Das Schuljahr startet für die neuen Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 am Mittwoch, 12.08.2020, um 9.00 Uhr.
Alle Kinder kommen mit ihren Eltern oder einer Begleitperson auf den Schulhof vor der Mensa.Dort erwarten Euch die Klassenlehrerteams, die schon ganz gespannt auf die vielen neuen Gesichter sind. Wenn die Klassen sich gefunden haben, erhalten die Eltern in der Mensa wichtige Informationen zum Schuljahresbeginn, können das Starterpaket bezahlen (bitte 17,50 € mitbringen) und noch offene Fragen stellen. Danach gibt es die Möglichkeit – mit genügend Abstand - sich in kleinen Gruppen bei einer Tasse Kaffee auszutauschen.
Um 11.30 Uhr endet der erste Schultag in der Gesamtschule. An den Folgetagen wird der Unterricht am Donnerstag und Freitag jeweils um 12.30 Uhr schließen, der Mensabetrieb startet erst ab Montag, 17.08.2020.
GANZ WICHTIG:   Alle Personen müssen eine Alltagsmaske (Mund-Nasen-Schutz) tragen!

Regelungen des Schulministeriums für die ganze Schule, die zu beachten sind, um einen größtmöglichen Schutz aller am Schulleben beteiligten Personen zu gewährleisten
Die Schule startet im Regelbetrieb - alle Schülerinnen und Schüler haben Schulpflicht.
Der Unterricht wird als Präsenzunterricht (in der Schule) erteilt. Der Unterricht findet in festen Lerngruppen statt, die in festgelegten Räumen unterrichtet werden. Sitzplätze werden namentlich festgelegt, die Lehrkräfte führen Anwesenheitslisten.
Schülerinnen und Schüler, die zur Risikogruppe gehören oder in Hausgemeinschaft mit einem Angehörigen leben, der zur Risikogruppe zählt, benötigen ein ärztliches Attest, um nicht am Unterricht in der Schule teilnehmen zu müssen.
Es gilt an allen weiterführenden Schulen Maskenpflicht während des gesamten Aufenthaltes auf dem Schulgelände (zunächst bis 31.08.2020). Eltern sind dafür verantwortlich, dass ihre Kinder mit Masken zur Schule kommen. Die Schule hat einen begrenzten Bestand an Masken, der zur Verfügung gestellt werden kann, falls ein Schüler oder eine Schülerin die Maske vergessen hat. Schülerinnen und Schüler ohne Maske können nicht am Unterricht teilnehmen.
Im Einzelfall ist es mit ärztlicher Bescheinigung möglich, von der Maskenpflicht befreit zu werden.
Die Lehrkräfte werden selbstverständlich beobachten, welche Belastungen das Tragen der Masken verursacht und verantwortlich damit umgehen (z.B. individuelle Maskenpausen gewähren).

Der Hygieneplan der Schule sieht vor, dass es im Schulgebäude sowie auf dem Schulgelände zu möglichst wenig Durchmischungen von Gruppen kommt. Deshalb gibt es besondere Regelungen, z.B welcher Eingang/Ausgang benutzt werden soll, Aufenthaltsregelungen für die Pausen sowie Regelungen für die Mensanutzung. Es wurden auch leicht versetzte Unterrichts- und Pausenzeiten festgelegt sowie die Fahrradabstellplätze den Jahrgängen zugeordnet. Eine Übersicht über die leicht veränderten Unterrichtszeiten werden wir zum Download bereitstellen. Sport- und Schwimmunterricht ist erlaubt, findet aber bis zu den Herbstferien im Freien statt. Gemeinsames Singen im Klassenraum ist zunächst nicht gestattet.
Der Mensabetrieb startet erst am 17.08.2020. Die Schülerinnen und Schüler ab dem Jahrgang 7 können am regulären Mittagessen teilnehmen oder sie können eine Lunchbox (über Kitafino) bestellen, die dann in der Mittagspause im Klassenraum verzehrt wird.
Alle Regelungen werden den Schülerinnen und Schülern zu Beginn des Schuljahres erklärt.

Grundsätzlich gilt wie im normalen Alltag unter Coronabedingungen die AHA-Regel: Abstand (1,5 m, wo möglich) – Hygiene (häufiges Händewaschen) – Alltagsmaske.
Sollte ein Schüler/eine Schülerin vor Schulbeginn erkennbare Infektionssymptome haben, lassen Sie Ihr Kind bitte zu Hause. Treten entsprechende Krankheitszeichen in der Schule auf, wird das Kind zur weiteren Beobachtung nach Hause geschickt. Bei auffälligen COVID-19-Symptomen (Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns) sollte eine ärztliche Beratung erfolgen und das weitere Vorgehen abgesprochen werden.

Für den Schulstart am Mittwoch ist noch besonders wichtig:

Sollte der Schüler/die Schülerin in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sein, ist die Vorlage einer aktuellen Bestätigung, dass keine Infektion vorliegt, nötig.

Die Jahrgänge 7 und 9 werden ab 7.45 Uhr in das Gebäude eingelassen, die Jahrgänge 6, 8 und 10 sollten etwas versetzt ab 7.55 Uhr ankommen und dann direkt in die Klassenräume gehen.
Die Schülerinnen und Schüler der EF beginnen mit dem Unterricht bereits um 7.45 Uhr, also treffen bereits davor ein und begeben sich in ihre Kursräume.

Der Unterricht endet am Mittwoch für die Klassen 6 bis 10 um 12.30 Uhr, bei anhaltender Hitze wird es auch am Donnerstag eine entsprechende Regelung geben.

Rückerstattung von Kosten für Klassenfahrten aus dem Schuljahr 2019/20
Im vergangenen Schuljahr haben einige Schulfahrten wegen der Corona-Pandemie leider nicht stattfinden können. Wir können Ihren Wunsch nach zeitnaher Rückzahlung der Kosten für Klassenfahrten, die abgesagt werden mussten, gut verstehen.
Leider können wir Ihnen momentan jedoch keine andere Mitteilung machen als die aus unserem Elternbrief vor den Sommerferien. Alle Klassenfahrten mussten im Voraus bezahlt werden, sodass das Geld bereits ausgegeben wurde. Bisher sind jedoch noch keine Rückerstattungen von Seiten des Landes NRW auf unseren Schulkonten eingegangen. Somit können auch wir noch keine Rückzahlungen vornehmen.
Die Schule hat alle Anträge zur Rückerstattung fristgerecht und vollständig eingereicht. Auf das Tempo der Auszahlung von Stornierungskosten haben wir jedoch keinerlei Einfluss. Auch bei einer telefonischen Nachfrage bei der Bezirksregierung in der letzten Woche konnte man uns noch kein verlässliches Zeitfenster für die Rückerstattungen nennen.
Wir werden den Rückerstattungsprozess von Seiten der Schule unverzüglich einleiten, sobald Geld auf unseren Konten eingegangen ist. Bitte sehen Sie von Anfragen ab, da wir den Prozess von unserer Seite leider nicht beschleunigen können.

Wir wünschen allen einen guten Start in das Schuljahr 2020/21

U. Steuer, Schulleiterin

 

Auf Arabisch!

Termine

Termine im Mai

14.05.2021

Beweglicher Ferientag

25.05.2021

Pfingstferien

26. – 28.05.2021

Präventionstage

Änderung!

31.05. – 02.06.2021

Berufsfelderkundungstage Jahrgang 8 werden verschoben

neu: 04. – 06.10.2021

Geändertes Formular

im Downloadbereich!

Neue Termine im Juni:

04.06.2021

Beweglicher Ferientag

22.06.2021

Zeugniskonferenz ganztägig

unterrichtsfrei

23. – 25.06.2021

Entlassfeiern des

Jahrgangs 10

29.06.2021

Schulkonferenz

19.00 Uhr

Neue Termine im Juli:

02.07.2021

Letzter Schultag

Förderverein

Informationen zum Förderverein der Gesamtschule Gronau finden Sie hier.

Mensa

Die Homepage unseres neuen Mensa-Programms Kitafino finden Sie hier.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.