07.05.2020 - Informationen zur Ausweitung des Unterrichts

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir haben die Schulmail Nr. 20 - wie immer unter www.bildungsportal.nrw.de nachlesbar - erhalten und alle warten gespannt auf die Umsetzung der Vorgaben aus dem Schulministerium. Die Schulleitung hat in enger Abstimmung mit Elternvertretern einen Plan entwickelt, der unter Beachtung der Hygienevorgaben ab Montag, 11.05.2020 umgesetzt werden kann. Da es in unserer Schule genügend räumliche und personelle Kapazitäten gibt, ist die Beschulung nahezu wie geplant möglich.

Die Information, auf die alle warten, gibt es jetzt zuerst. Es ist aber wichtig, dass auch die weiteren Informationen gelesen werden, damit alles reibungslos ablaufen kann.

Präsenzunterricht
Am Montag, 11.05.2020 kehren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 und 8 in den Unterricht zurück. Der Jahrgang 10 wird weiter beschult. 

Am Mittwoch, 13.05,2020 kommen dann die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5, 7 und 9 dazu.
An den Prüfungstagen der Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 - Di, 12.05. sowie 19.05.2020 - findet wegen des erhöhten Raumbedarfes für den Jahrgang 9 kein Präsenzunterricht statt.

Der Rückkehrplan, der einen Überblick über die Unterrichtszeiten und -wochen, aber auch die Aufteilung der Klassengruppen gibt, ist unter Service - Downloads vom 30.04.2020 zu finden.

Die Rahmenbedingungen, die für einen geordneten Schulbetrieb notwendig sind, konnten hergestellt werden: 

  • Es wird kleine Lerngruppen geben, die in ihren Stammklassenräumen unterrichtet werden. (keine Durchmischung)
  • Pausenzeiten sind in den Unterricht integriert, damit es nicht zu großen Ansammlungen auf dem Schulhof kommt.
  • Jeder Jahrgang hat einen zugewiesenen Eingang und auch Ausgang im Schulgebäude. (Dadurch sind Laufwege im Einbahnstraßenmodus möglich.)
  • In allen Unterrichtsräumen besteht die Möglichkeit des regelmäßigen Waschens der Hände. (Zusätzlich stehen bei Bedarf Desinfektionsspender an zentralen Orten zur Verfügung.)
  • Allen Jahrgängen konnten Toilettenanlagen zugewiesen werden. 
  • Fahrräder können in verschiedenen Bereichen abgestellt werden.
  • Mund-Nasen-Behelfsmasken wurden durch die Stadt bestellt und sollen kurzfristig geliefert werden. Diese will die Stadt als freiwillige Leistung allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stellen. (Sollte es zu Lieferengpässen kommen, haben inzwischen viele Eltern bereits eigene Masken für ihre Kinder, die diese dann bitte tragen. Eine Elterngruppe unserer Schule näht außerdem weiter fleißig Behelfsmasken, damit wir uns gegenseitig gut schützen können - siehe Bericht weiter unten.)

Wichtig!
Erkrankte Schülerinnen und Schüler kommen bitte auf keinen Fall zum Präsenzunterricht!

Präsenzunterrichtspflicht für Risikogruppen

Schülerinnen und Schüler, die zur Risikogruppe gehören (z.B. mit Asthma, Diabetes mellitus, Immunerkrankung u.a.), können durch die Eltern von der Präsenzpflicht befreit werden. Bitte teilen Sie dieses dem Klassenlehrerteam mit.
Falls auf Wunsch der Eltern eine Teilnahme am Präsenzunterricht gewünscht wird, können ggf. individuelle Erfordernisse besprochen werden. Wir haben für diesen Fall einen R-Raum eingerichtet, der dann nur mit geringer Schüleranzahl belegt wird. Melden Sie einen solchen Bedarf bitte auch beim Klassenlehrerteam an, damit wir Einzelfalllösungen finden können.

Schülerinnen und Schüler, die im Haushalt mit einem Familienmitglied mit coronarelevanter Vorerkrankung leben, können durch die Erziehungsberechtigten nach Vorlage eines ärztlichen Attestes des betreffenden Angehörigen von der Präsenzpflicht befreit werden.
Da wir die Möglichkeit vorsehen, betroffenen Schülerinnen und Schülern trotzdem die Teilnahme am Präsenzunterricht zu ermöglichen, haben wir besondere Räume eingerichtet, in denen nur wenige Schülerinnen und Schüler lernen werden. Wenden Sie sich an die Klassenlehrkräfte, wenn Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchten.

Ganztag

Aus Gründen des Infektionsschutzes findet bis zu den Sommerferien kein Ganztag statt, d.h. es gibt keinen Mensabetrieb und keine Ganztagsaktivitäten, damit es nicht zur Durchmischung von Schülergruppen kommt.

Notbetreuung
kann für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 wie bisher beantragt werden.

Wir hoffen, dass sich die große Mühe, die sich alle geben, lohnt. Wir sind auf Eure/Ihre Mitarbeit angewiesen und gemeinsam schaffen wir dann sicher einen guten Wiedereinstieg in einen langersehnten Schulalltag.

U. Steuer

 

Termine

Termine im März

Änderung!
01.03. - 19.03.2021 - Das Schülerbetriebspraktikum im Jg. 9 wird verschoben und gekürzt.

neu: 07.06. - 18.06.2021
geändertes Formular im Downloadbereich

Termine im April / Mai

15.04.2021
Digitaler Elternabend zum Wahlpflichtunterricht für Eltern des Jg. 6
19.00 Uhr 

20.04.2021
Digitaler Elterninfoabend zur ZP 10 um 19.30 Uhr

21.04.2021
Treffen mit den ehem. Grundschullehrkräften des Jg. 5 um 15.30 Uhr

22.04.2021
Digitaler Girls' & Boys Day für Jahrgang 7

29.04.2021
Pädagogische Konferenz ganztags - unterrichtsfrei

Änderung!
Der Beratungstag wird ganztägig auf den 04.05.2021 für die SEK I verlegt!
Die Beratung für die Oberstufe findet am 05.05.2021 nachmittags statt!

Förderverein

Informationen zum Förderverein der Gesamtschule Gronau finden Sie hier.

Mensa

Die Homepage unseres neuen Mensa-Programms Kitafino finden Sie hier.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.